Startseite » Freizeit » Bericht » Mountainbiken am Königssee

Mountainbiken am Königssee

Blick auf den Königssee
Blick auf den Königssee

Ein spontaner Kurztrip führte mich erstmals nach 20 Jahren zurück an den Königssee. Der Großwetterlage im Alpenraum war es geschuldet, das verlängerte Pfingstwochenende in Berchtesgaden verbracht zu haben. Derweil es in den meisten Alpenregionen ergiebig regnete, prognostizierte der Alpenverein für den Königssee mildes und weitestgehend trockenes Wetter. Grund genug, diesem Revier einen sportlichen Besuch abzustatten.

Bikerevier Königssee
Rund um den Königssee gibt es eine erquickliche Anzahl beschilderter Mountainbiketouren. Die Skala reicht von familienfreundlich bis kernig. Kletterfans kommen am Königssee besonders auf ihre Kosten. Zahlreiche steile Rampen rund um den See garantieren ordentlich Höhenmeter und brennende Waden.
Die beschilderten Touren finden fast ausschließlich auf präparierten Waldwegen statt. Der Untergrund besteht aus plattgewalztem Kies. Was für Wanderer praktisch sein mag, ist für Radfahrer eher suboptimal. Grip und Bremsverhalten sind deutlich schlechter. Singletrailliebhaber werden angesichts derartiger „Waldautobahnen“ wenig Freude empfinden. „Bergziegen“ und ambitionierte Cross-Country-Fahrer dafür aus dem Vollen schöpfen.

Kehlsteintour - 29 Km, 1220 Höhenmeter
Servus an die Waden - viele Höhenmeter auf kurzer Distanz bedeutet viel Schweißarbeit bei der Auffahrt über die Kehren der alten Asphaltstraße bis zum Buswendeplatz unterm Kehlsteinhaus. 1200 Höhenmeter am Stück verteilt auf 15 Km!
Bis in den Sommer hinein können die Serpentinen der Nordseite teilweise mit Altschneefeldern bedeckt sein. Die letzten Meter zum Gipfel absolviert man zu Fuß, wo der Ausblick zum Königsee, Watzmann und dem Steinernen Meer überwältigend ist. Wer die Tour günstig plant (von Berchtesgaden benötigt man ca. 3 h für den Aufstieg), erlebt die Zeit nach 17 Uhr allein auf dem Gipfel, da der letzte Bus spätestens 17:30 Uhr gen Tal fährt - und mit ihm die letzten Touristen. Danach kann man die Abfahrt - natürlich auf eigene Gefahr - auf der Buszubringerstraße wagen, die über zahlreichen Serpentinen und durch mehrere Tunnel zurück ins Tal führt.

Mehrfach wurden wir am Buswendeplatz des Kehlsteinhauses angesprochen, ob es inzwischen wieder erlaubt wäre, mit dem Radl hoch zufahren, was uns entsprechend verunsicherte. Im vom örtlichen Tourismusverband herausgegebenen MTB-Guide führt die Kehlsteinrunde jedoch explizit bis zum Kehlstein. Es ist lediglich verboten die Straße zu nutzen. Die alte Teerstraße, der Wanderweg auf der Nordseite, ist auch für Radler freigegeben.

Weitere Informationen und GPS-Track

Das Kehlsteinhaus vom Königssee aus gesehen
Das Kehlsteinhaus vom Königssee aus gesehen
Typische Beschilderung
Typische Beschilderung
Jede Menge Altschnee im Mai
Jede Menge Altschnee im Mai
Blick zum Kehlsteinhaus vom Gipfelkreuz
Blick zum Kehlsteinhaus vom Gipfelkreuz
Freie Busstraße am Abend
Freie Busstraße am Abend


Gotzenalmtour - 34 Km, 1625 Höhenmeter
Abermals ein Wadenbeißer. Zuerst über eine Asphaltstrasse steil hinauf zum Parkplatz Hinterbrand (Steigungen bis 13%; bis hierhin auch mit dem Auto als alternativer Ausgangspunkt erreichbar). Hier endet der asphaltierte Teil. Ab jetzt geht es zuerst auf einem breiten Wanderweg, dann durchwegs auf gut befahrbaren Forstwegen zur Königsbachalm (bewirtschaftet) und zuletzt über einen steilen Schlussanstieg (Steigungen bis 25%) zur bewirtschafteten Gotzenalm. Lohnender Abstecher zu Fuss zum Feuerpalven (5 Min. von der Gotzenalm), von wo aus man einen herrlichen Ausblick auf den Königssee und den Watzmann hat. Absteigen ist auf dieser Tour wahrlich keine Schande. Der grandiose Blick und das leckere Essen auf der Hütte entschädigen für alle Mühen. Königsetappe am Königssee!
Weitere Informationen und GPS-Track

Steile Rampen
Steile Rampen
Innehalten auf dem Weg zur Alm
Innehalten auf dem Weg zur Alm
Blick auf den Königssee
Blick auf den Königssee
Die Gotzenalm
Die Gotzenalm

Link: Mountainbiketouren im Berchdesgadener Land
Beitrag kommentieren
Ähnliche Artikel
Mountainbiken im Harz - Brockentour Mit dem Mountainbike zum Brocken im Harz. Radtour mit 40 Kilometern und 950 Höhenmetern.
Stonemantrail - Mountainbiketour in den Sextener Dolomiten Anspruchsvoller Rundkurs eingebettet in eine atemberaubende Landschaft mit zahlreichen Höhenmetern und traumhaften Trails.